Autor Nachricht

mgamperl

(Newbie)

Hallo!

Ich hab vor ein paar Wochen einen Klimaservice durchführen lassen. Bin die ganze Zeit dabeigewesen und konnte genau mitverfolgen was gemacht wurde. Grund für den Service: ich hab das Auto jetzt drei Jahre, und wollte vor dem Osterurlaub sichergehen daß alles sauber funktioniert.

Jetzt, bei Außentemp ab knapp 20 Grad hab ich folgendes Problem: der Kompressor wird über die Kupplung angeschaltet, und sofort wieder abgeschaltet. Wiederholt sich alle paar Sekunden. Meine Vermutung: Überfüllt. Warum? Folgendes war beim Service passiert:

Beim ersten Entleeren (70% Kältemitter waren noch drin) wurde bei der Vakuumprüfung ein Fehler festgestellt, höchstwahrscheinlich waren die Anschlüße des Servicegerätes zur Anlage nicht richtig befestigt. Deshalb: Programm unterbrochen, mit einem zweiten Evakuierungsdurchlauf fortgesetzt (Resultat: ok) wieder befüllt. Probelauf danach zeigt nach kurzer Zeit: Kompressor schaltet wiederholt an/ab, wie oben beschrieben. Deshalb wird die Anlage ein zweites Mal entleert/befüllt - diesmal Vakuumtest i.O, aber es wird ca. 10 ml Öl abgesaugt und, warum auch immer, ca. 60-70 ml eingefüllt. Abgesaugte Kältemittelmenge entsprach den Vorgaben, und wurde wieder entsprechend eingefüllt. Abschließender Funktionstest der Anlage war i.O.

Wie gesagt: nach ein paar Wochen hatte ich jedoch das oben beschriebene Problem: Bei Außentemperaturen ab ca 20 Grad wird der Kompressor alle paar Sekunden an- und sofort wieder abgeschaltet.

Irgendwie hab ich jetzt Bedenken wegen der hohen Ölmenge. Kann das die Ursache für die Probleme sein? Kennt jemand hier im Raum Ulm einen Klimaservice, der ggf. die nötige Sachkenntnis besitzt um das wieder i.O. zu bringen? Um die bisherige Werkstatt (AXX) wollt ich eigentlich einen großen Bogen machen...

Vielen Dank
Michael.
16.04.07, 20:22:56

klima papst

(Administrator)

hallo michael,

und schon wieder einen kunden versaut, bei der der fa. axx.

hab in der der vergangenheit einige kunden gehabt die nach einer wartung riesige probleme mit ihrer klima hatten.

komisch, man geht zu einer angeblichen fachwerkstatt, mit einer funktionierender klimaanlage. und was kommt raus, eine defekte, SAUEREI!wütend

ich gehe davon aus, deine klima überflutet ist mit öl, und jetzt hast du ein grosses problem!

denn man bekommt es ganz schlecht wieder raus!

mfg.

axel holler köln autoklima
17.04.07, 08:28:28

mgamperl

(Newbie)

Also:

Ich wollte mal kurz vom Ergebnis der zweiten Klimawartung berichten:

Ich konnte kurzfristig einen Termin bekommen und hab denen alle Details geschildert. Es wurde eine "normale" Wartung durchgeführt. Kein Öl dazugekippt, es waren angeblich nur 550 statt 650 (680?) Gramm Kältemittel drin. Offensichtlich blieben die Probleme bestehen (war selbst beim Probelauf nicht dabei), und irgendwann wurde mir ein kaputter (verschmorte Lötstellen des Widerstandsdrahtes zu den Kontakten für die Stecker) Vorwiderstand für den Klimalüfter als Übeltäter präsentiert. Wurde ausgetauscht, jetzt funktioniert die Anlage wieder (Test bei höheren Außentemp. steht noch aus).

Dennoch bleibt bei mir eine gewisse Skepsis: Der Lüfter funktionierte ja vorher noch (zumindest auf einer Stufe, der ist zweistufig laut Sicherungskasten), und unmittelbar beim Einschalten des Klimakompressors spielt das (noch?) keine Rolle, oder? Der Kompressor wurde ja immer wieder "sofort" nach dem Einschalten wieder abgeschaltet.

Wie auch immer: jetzt läuft sie wieder und evtl versteh ich ja nicht ganz richtig wie das mit dem Vorwiderstand im Zusammenspiel läuft...


Gruß Michael.
18.04.07, 16:18:23

klima papst

(Administrator)

hi,

hoffe das es das war, viel glück!!cool

berichte weiterzunge raus

mfg.

axel holler klima klimapapst köln
19.04.07, 09:37:10

mgamperl

(Newbie)

geändert von: mgamperl - 14.05.07, 13:12:37

So, jetzt isses wieder so weit... Nach dem zweiter Klimaservice (Bosch) hat die Anlage ja gut funktioniert. Nun, bei Temp >25°, beginnt sie wieder zu spinnen (so wie nach dem ersten ab knapp 20°). Also doch mit Klimaöl überflutet?

Die Sache mit dem Widerstand für den Lüfter macht sich insofern bemerkbar, als daß das Anlaufen des Lüfters auf großer Stufe nicht mehr die Elektrik so krass in die Knie zieht, daß der Motor im Leerlauf kuz absackt (weil der Lüfter eh schon auf kleiner Stufe dreht, Einschaltstrom ist nicht mehr so groß).

Wieviel Druck ist denn auf der Anlage normalerweise drauf???
14.05.07, 13:09:44

klima papst

(Administrator)

hallo,

betriebsdrücke:

niederdruck: 1.5 bar

hochdruck: 10-15 bar schwankend

mfg.

axel holler köln autoklima
14.05.07, 16:03:20

mgamperl

(Newbie)

Inziwschen habe ich die Klima wieder zum Laufen gebracht - auf eine nicht ganz orthodoxe Art. Überlegung war: Wenn Überdurck (weshalb auch immer - Öl und/oder Kältemittelmenge) zu sofortigem Abschalten nach Kompressorstart führt, muß was raus. Also hab ich mir ein Werkzeug gebastelt, mit dessen Hilfe ich an der Hochdruckseite am Befüllanschluß gezielt was ablassen kann. Beim unfreiwilligen Härtetest bei 33 Grad im Stau auf der AB lief der Kompressor bei Leerlaufdrehzahl durch, aber sobald die Drehzahl minimal höher wurde, ging das ein/aus-Spiel los. Also raus auf den Parkplatz - vorsichtig etwas abgelassen - und dann hat sie funktioniert, bei allen Motordrehzahlen. Kühlleistung ist (immer noch) besser als früher vor dem ersten "Kundendienst". Auslaßtemperatur muß ich noch messen.

Was mich wundert: kann die zusätzliche Ölmenge (ca. 50 ml) dazu führen, daß der Überdruckschutz anspricht (richtige Kältemittelmenge vorausgesetzt)? Wie groß ist denn das gesamte Volumen IN der Klimaanlage, das für Öl+Kältemittel zur Verfügung steht? Stimmt etwa die Kältemittelmenge (680 g, Alfa 156 JTD 1.9, 10/2001) nicht?

So schnell laß ich keinen Klimaservice mehr machen. Außer ich komm mal in die Kölner Ecke...

Gruß Michael.
04.06.07, 10:12:39

klima papst

(Administrator)

hi,

alles klar, bis dann!!cool

mfg.

axel holler köln autoklima
04.06.07, 10:15:32

dokkyde

(Newbie)

Zitat von mgamperl:
Wie groß ist denn das gesamte Volumen IN der Klimaanlage, das für Öl+Kältemittel zur Verfügung steht? Stimmt etwa die Kältemittelmenge (680 g, Alfa 156 JTD 1.9, 10/2001) nicht?



550g R134a. 680 g steht in vielen Datenbanken. Das ist allerdings falsch. Die Alfa Dealer wissen das auch.
16.07.07, 11:56:58
Thema geschlossen
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Klimaanlage kühlt so gut wie gar nicht
11 53159
25.05.07, 10:57:40
Gehe zum ersten neuen Beitrag Verzweiflung mit der Klimaanlage
11 32852
11.07.10, 20:28:36
Gehe zum letzten Beitrag von BAUMI
Gehe zum ersten neuen Beitrag Korrekte Austrittstemperaturmessung
9 47352
07.07.09, 22:54:29
Gehe zum letzten Beitrag von masterplan
Gehe zum ersten neuen Beitrag nach Klimainspektion geräusche...
5 23302
08.08.07, 18:02:43
Gehe zum letzten Beitrag von marcel84
Gehe zum ersten neuen Beitrag Rattern nach Klimawartung
7 32896
03.10.08, 17:50:56
Archiv
Ausführzeit: 0.0549 sec. DB-Abfragen: 13
Webdesign unterstützung: heimseiten.de - Webdesign aus Köln
Powered by: phpMyForum 4.1.1 © Christoph Roeder